Alpha Star kaufen über Ihren Broker oder das FNZ-Depot ohne Kaufgebühren

Eröffnen Sie heute Ihr günstiges FNZ-Depot und kaufen Sie über 9.000 Aktienfonds ohne Ausgabeaufschlag

FNZ Angebot ohne Ausgabeaufschlag
Fonds  Alpha Star Europa
WKN     A3DQGM
ISIN       LU2471394606

Fonds  Alpha Star Aktien
WKN     HAFX64
ISIN      LU1070113235

Sie haben bereits ein Depot für Aktienfonds?

Die Eröffnung eines ebase-Depot ist nur durch einen zertifizierten Finanzanlagenvermittler möglich.
Füllen Sie unsere Eröffnungsunterlagen online aus oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Gero Gode
0821-2070 954-0
gg@alphastar.de

Häufige Fragen und Antworten zum Kauf

Die Alpha Star-Fonds werden nicht an der Börse gehandelt, können aber trotzdem über die meisten Broker und Banken wie z.B. comdirect, DKB, ebase, Consorsbank, ING Diba oder Ihre Hausbank gekauft werden.

Die Alpha Star-Fonds werden nicht an einer Börse gehandelt, da das Listing an einer Börse für einen Fonds lediglich ein zusätzlicher Vertriebsweg ist, der jedoch auch zusätzliche Kosten verursacht. Für einen vergleichsweise kleinen Fonds und dessen Anleger ist ein Börsenlisting damit nicht sinnvoll, da dies unnötig die Kostenquote im Fonds erhöht und somit die Rendite für den Anleger reduzieren würde.

Bei einem Börsenlisting eines Fonds werden die Anteile nicht wie bei Aktien zwischen einzelnen Anlegern gehandelt. Vielmehr wird die Kauforder eines Kunden von der Börse an die Fondsgesellschaft weitergeleitet, also genauso wie, wenn der Anleger über die Bank Fondsanteile kauft. Dann leitet die Bank die Order an die Fondsgesellschaft weiter. Anders ausgedrückt, Handelspartner beim Kauf und Verkauf von Fondsanteilen ist immer die Fondsgesellschaft, egal ob Sie über die Börse oder die Bank Fondsanteile kaufen.

Bei Aktieninvestments sollten Sie grundsätzlich einen langfristigen Anlagehorizont verfolgen. Das heißt, Sie sollten mindestens über einen Zeithorizont von 5 Jahren, besser darüber hinaus, verfügen. Hintergrund dessen ist, dass Aktienkurse historisch gesehen kurzfristigen Schwankungen unterworfen sind, aber auf einen langen Zeitraum gesehen Zuwächse aufweisen. Siehe dazu auch Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts DAI: DAI Renditedreieck

Der Preis des Fonds wird börsentäglich berechnet. Wird ein Kaufauftrag für Fondsanteile aufgegeben, erfolgt die Abrechnung mit dem nächstmöglichen Kurs, d.h. dem Kurs des nächstmöglichen Schlusstags. Das bedeutet: wird die Order z.B. am Montag aufgegeben, dann wird diese mit dem am Dienstag ermittelten Kurs ausgeführt. Die Ausführung und Buchung erfolgt dann am Mittwoch. Am Donnerstag erfolgt dann der Ausweis der Position im Depot und der Kaufpreis wird gebucht. Bei einem Verkauf verhält sich der Prozess äquivalent.

Beispiel:
Mo: Ordererteilung
Di: Berechnung Schlusspreis
Mi: Buchungstag (Kurs für Buchung)
Do: Buchung

Ja, Fondsanteile können jederzeit ohne Einschränkung wieder verkauft werden. Eine Rücknahmegebühr wird hierbei nicht erhoben.

 

Über die Wertpapierkennnummer (WKN) des Alpha Star Europa (A3DQGM), des Alpha Star Aktienfonds (HAFX64) oder des Alpha Star Dividendenfonds (HAFX8L) können die Fonds bei den meisten Banken gekauft werden. Dabei ist zu beachten, dass oftmals ein Ausgabeaufschlag von bis zu 5% erhoben wird. Unter Umständen lässt sich die Höhe des Ausgabeaufschlages mit einem Kundenbetreuer verhandeln. Erhalten Sie bei Ihrer Bank keinen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, können Sie sich über die Alpha Star Management GmbH ein Depot bei ebase eröffnen und hier den Fonds für 0% Ausgabeaufschlag kaufen. Unsere Partnerbank ebase ist spezialisiert auf das Fondsgeschäft. Hinzu kommt, dass für Kunden bei ebase bei Transaktionen mit Fonds keine Gebühren für Käufe oder Verkäufe anfallen.

Hier können Sie Ihr ebase-Depot voll digital und innerhalb von wenigen Minuten eröffnen: ebase-Depot eröffnen

Um die Alpha Star-Fonds für jedermann einfach zugänglich zu machen, haben wir die Struktur bewusst so gewählt, dass sehr niedrige Einstiegshürden bestehen. Bereits ab einem Betrag von 1.000 € kann in die Fonds investiert werden. Dies haben wir so gewählt, da es unser Anliegen ist, allen Anlegern den Zugang zu attraktiven Mittelstandsinvestments zu ermöglichen, unabhängig vom Investitionsvolumen. Auch große Beträge, etwa im sechs- oder siebenstelligen Bereich, sind auf der anderen Seite ebenfalls ohne Probleme möglich zu investieren.

Große Beträge sicher investieren
Eine häufige Befürchtung von Anlegern, die größere Summen investieren möchten, ist, dass eine größere Ein- oder Auszahlung einen Einfluss auf den Fondspreis hat. Diese Befürchtung können wir Ihnen nehmen. Ein- und Auszahlungen haben keinen direkten Einfluss auf den Fondspreis. Vielmehr entwickelt sich die Wertentwicklung des Fonds entsprechend den Aktien im Depot. Ein- und Auszahlungen von Anlegern wirken sich dabei nicht direkt aus. Größere Beträge (z.B. 2 Mio. Euro) können daher problemlos investiert und auch abgezogen werden.

Monatliches ansparen
Bei den Alpha Star-Fonds gibt es grundsätzlich auch die Möglichkeit, per Sparplan zu investieren. Ob ein Sparplan möglich ist und was die Mindesthöhe eines Sparplans sein muss, hängt jedoch von der jeweiligen Bank ab, bei der Sie Ihr Depot führen. So lässt sich z.B. über ebase ein Sparplan bereits ab 10 € monatlich einrichten. Bei anderen Banken ist ein Sparplan erst ab 50 € möglich. Wenn Sie per Sparplan investieren möchten, informieren Sie sich daher bitte bei Ihrer Depotbank oder sprechen Sie uns an.

 

Ja, der Alpha Star Europa, Alpha Star Aktienfonds und der Alpha Star Dividendenfonds sind sparplanfähig, so dass mittels eines Sparplans investiert werden kann. Die Höhe der Mindestgrößen der Sparplanraten ist von der jeweiligen Bank abhängig, ist jedoch meist bereits ab 10 Euro pro Monat möglich.